Gut Zuhause angekommen

Unsere Samtpfoten haben ihre eigene Familie erobert

Charly musste erst operiert werden

Mucki, ein junger rot-weißer Kater wurde in Freisheim schwer verletzt aufgegriffen. Er hatte eine Verletzung am Schwanz, so dass er erst einmal operiert werden musste. Zum Glück verlief alles gut, die Wunde verheilte problemlos und nachdem er kastriert, gechipt und geimpft war konnten wir ihn in gute Hände vermitteln. Dort wurde er erst mal in Charly umbenannt und lebt nun zufrieden und glücklich mit seinen Menschen und freut sich, dass er Auslauf hat.  – Mach‘s gut, Charly!




Matz hat endlich ein gutes Zuhause

Der rot-weiße Kater Matz hatte es lange sehr schwer. Er durfte nie ins Haus, auch nicht im tiefen Winter und bei eisiger Kälte und keiner hat sich um ihn gekümmert. Wir haben ihn in einer Lebendfalle gefangen, von Würmern und Flöhen befreit, und wie immer kastriert, gechipt und geimpft. Auch ihn konnten wir gut vermitteln. Er lebt jetzt bei liebevollen, tierlieben Menschen, kann rein und raus wie es ihm beliebt, hat einen Katzenkumpel, 3 Esel, Hühner und einen Hund und alle Tiere verstehen sich blendend. Matz und seine Menschen sind glücklich. – Wir sind auch glücklich für Dich, Matz!




Aus Miezchen wurde Kater Karlo

Miezchen war schon einmal heimatlos und schaffte es, sich bei einem alten Herrn in Bad Neuenahr ins Herz zu schnurren. Leider hatte er Pech, denn sein Besitzer verstarb und er war wieder heimatlos. Wir haben ihn dann erst einmal aufgenommen und versorgt und seinen Namen geändert. Denn ein schöner, stolzer, schwarz-weißer Kater kann nicht Miezchen heißen. Wir haben ihm verschiedene Namen vorgeschlagen und bei Karlo maunzte er erfreut seine Zustimmung. Glücklicherweise konnten wir wieder ein liebevolles Zuhause für ihn  finden, in dem er auch wie gewohnt im Garten  herumtollen darf. – Wir freuen uns für Dich, Karlo!




Unser Quartett – Anton und Pünktchen, Benny und Elfi

Unser schwarz-weißes Quartett wurde mit drei Wochen in einem elenden Zustand in Berg-Freisheim  in einem Baumhaus gefunden. Die Augen wegen des Katzenschnupfens verklebt, zerzaustes Fell und vor Hunger jammernd. Die Mutter war nicht zu sehen - vielleicht ein Autounfall, vergiftet, eingesperrt ?, denn keine Katzenmutter lässt ihre Babies freiwillig im Stich – und so wären sie wohl ohne menschliche Hilfe verhungert und verdurstet. Unsere 1. Vorsitzende Anita Andres hat die Vier bei sich aufgenommen, liebevoll umsorgt und aufgepäppelt, alle Kinderkrankheiten mit ihnen durchlebt und sie schließlich jeweils im Doppelpack gut vermittelt. - Wir wünschen Euch viel Glück!




Frodo, unser Sorgenkind

Seine Mutter brachte ihre Babies bereits in unserer Obhut auf die Welt. Die putzmunteren Geschwisterchen sowie die Mutter konnten gut vermittelt werden. Frodo  allerdings wurde unser Sorgenkind. Er wurde ohne Schwanz geboren und ihm fehlt ein Stück Wirbelsäule, so dass der Schließmuskel nicht richtig funktioniert. Reinlich wie es Katzenart ist, geht er auch auf die Katzentoilette, aber er verliert doch öfter mal ein Häufchen im Haus, insbesondere wenn er sich entspannt. Natürlich benötigt er darüber hinaus besondere Fürsorge, ein Leben lang Spezialfutter und regelmäßige tierärztliche Betreuung. Mit den Tierärzten diskutieren wir auch regelmäßig die Operationsmöglichkeiten, aber aktuell wird ärztlicherseits noch abgeraten. Dank des Spendenkontos ist Frodo aber gut abgesichert. Da eine Vermittlung in dieser schwierigen Situation nicht möglich ist, hat sich unsere Ehrenvorsitzende Doris Efferz bereit erklärt, ihn bei sich aufzunehmen. Dort hat er sich mit seinem aufgeweckten und liebenswerten Wesen in die Herzen der Familie eingeschlichen und in Kater Fockelmann einen guten Kumpel gefunden. - Wir kämpfen für Dich Frodo, alles wird gut!




Kimba, aus Sorglosigkeit heimatlos

Kimba, ein schwarz-weißer unkastrierter, und leider nicht gechipter 5 Jahre alter Kater war in Meckenheim einer Familie zugelaufen.  Leider konnte er dort nicht bleiben und mangels Chip, trotz aller Suche, nicht wieder zu seiner Familie zurückgebracht werden. Wie immer bei Fundkatzen wurde er erst einmal ärztlich versorgt, kastriert, gechipt und geimpft. Rasch fand sich eine nette Dame mit drei weiteren Katzen, die ihn aufnehmen wollte. Aber leider stimmte die Chemie nicht, die drei alteingesessenen Katzen streikten und betraten nicht mehr das Haus. Also galt es einen neuen Dosenöffner zu suchen. Glücklicherweise hat er dann rasch ein liebevolles, endgültiges Zuhause gefunden, kann alleine mit seinem Menschen kuscheln und den Garten ungestört genießen. - Alles Gute Kimba.




Kater Felix darf Kater sein

Kater Felix hat sein neues Zuhause gefunden und im Sturm die Herzen seiner neuen Dosenöffner erobert. Er darf am Familienleben teilnehmen und wird nicht "weggesperrt". Er darf endlich Kater sein.

 

Viel Glück kleiner Felix.

 

Vor ein paar Tagen erhielten wir folgende SMS von den neuen Dosis:

"Felix hat sich sehr gut eingelegt. Wir haben uns so sehr an ihn gewöhnt und geben ihn nicht mehr her!!"

So soll es sein!!!

 





Mia hat ihren "Star-Vertrag" bekommen

Mia ist jetzt der alleinige Star in ihrem neuen Zuhause. Sie darf dort Katze sein - ihre neue "Sklavin" weiss, was Mia wünscht.

 

Viel Spass Euch beiden zusammen!!!




Katzendame Lucy hat es geschafft

Unsere Katzendame Lucy ist umgezogen in ihr neues Zuhause. Sie hat endlich verständnisvolle Menschen gefunden und kann jetzt die alleinige Prinzessin sein, die sie sein möchte. 

Viel Glück kleine Lucy und noch viele schöne Jahre in Deinem neuen Zuhause mit Deinen tollen "Dosis"!




Kater Kimba ist umgezogen

Kimba hat ein neues Zuhause gefunden - ohne kleine Kinder. Er hatte leider seine Schwierigkeiten mit den jüngsten Mitbewohnern in seiner "alten" Familie. Jetzt teilt er sich seine neuen Dosenöffner "nur" mit 2 anderen Samtpfoten und erobert sein neues Revier. Viel Spaß dabei Kimba!


Lebenszeichen von der Hennefer Katerbande

Hallo Frau Andres,
 
ganz liebe Grüße sendet die Hennefer Katerbande!
Wir sind inzwischen über ein Jahr alt und haben uns sowohl köperlich als auch charakterlich zu echten Prachtkatern entwickelt!
Unsere Hobbies sind: in unserem Outdoorzimmer toben, Flatterdinger jagen, Vögel beobachten, in der Sonne chillen, fressen und natürlich schmusen.
Anbei ein paar Fotos von uns.
 
Liebe Grüße auch von unseren Menschen
von den Hennefer wild boys



Die kleine Leila-Isodora hat ihren neuen Kuschelplatz gefunden

Katzenmädchen Leila-Isodora hat ihren neuen Kuschelplatz gefunden. Sie konnte in der letzten Woche in ihr neues Zuhause umziehen und fühlt sich dort "katzenwohl". Noch viel Spaß mit Deinen neuen Dosenöffnern.


Max und Moritz senden Grüße aus Bonn

Lieber Katzenschutzverein Ahrweiler, 

heute werden wir 2 Jahre alt. Unsere Mama Lotta hat uns am 23.06.2015 beim Katzenschutzverein (Frau Effertz)
geboren.
Wir danken den fleißigen Menschen vom Katzenschutzverein Ahrweiler und senden sonnige Grüße aus Bonn

Max und Moritz mit Ihren Dosenöffnern


Unsere beiden Wildfänge haben ihre Familie gefunden.

Aus Bibi und Babsi wurden Cooky und Emma.

Die beiden superverschmusten Kleinen sind jetzt in ihrer neuen Familie die ganz Großen. 

Sie spielen und schmusen und nutzen nach getaner Arbeit Frauchen und Herrchen als Schlafliegeplatz.

Weiterhin viel Spaß in eurem neuen Zuhause!




Senior Balu hat seinen Kuschelplatz gefunden

Unser Senior Balu hat mit seinen 14 Jahren endlich seinen neuen Kuschelplatz als Ruhesitz gefunden.

Er wurde von seiner neuen Familie ganz lieb aufgenommen und kann jetzt seinen Ruhestand geniessen.

wir wünschen ihm und seinen neuen Dosis noch viele gemeinsame Jahre.




Kater Ramses hat seine Dosenöffner gefunden

Der stolze schwarze Kater Ramses schnurrt vor Vergnügen und Wohlbehagen in seinem neuen Zuhause.

Seine neuen Dosenöffner erfüllen ihm jeden Wunsch - recht so - er hat es auch verdient.




Aus Susi wurde Louis

Liebe Frau Efferz,

Beiliegend einige Photos von unseren Katzen.
Den kleinen Kater, der bei Ihnen Susi hieß,haben wir nun Louis getauft.Er ist vor vier Wochen hier eingezogen und hatte keine Probleme der Eingewöhnung. Er ist auch liebevoll von unserem Kater angenommen worden.Sie sind mittlerweile unzertrennlich und Lucky wartet sehnsüchtig darauf Louis mit nach draußen zu nehmen.Er bringt ihm aber regelmäßig morgens eine Maus mit. Nach dem morgendliche Ausflug wird zusammen gefrühstückt,danach ziehen sich die Katzen zurück,putzen sich gegenseitig und schlafen dann zusammen ein.Siehe Photos im Anhang!

Liebe Grüße
Verena Velten


unsere 11-jährigen Senioren Vincent und Lilly haben ihren Altersruhesitz gefunden

Das Senioren-Geschwisterpaar Lilly und Vincent (11 Jahre) haben ihren Altersruhesitz gefunde.

Die Beiden mußten umziehen, da die "alte" Familie nicht mit der Umstellung - Baby und Katzen - klarkam.

Kater Vincent leidet an einer Schilddrüsenüberfunktion, die aber mit der Eingabe von entsprechenden Tabletten, im "Griff" gehalten wird. Er ist ein superlieber Schmuser und Charmeur. Seine Schwester Lilly ist etwas schüchterner, lebt aber mittlerweile im neuen Zuhause immer mehr auf.

Viel Spaß und noch ein sehr langes Leben bei Euren beiden Damen - Vincent ist jetzt schließlich der "Herr im Haus" seiner neuen WG.




Basti und Vroni haben ihren Schmuseplatz gefunden

Basti und Vroni, unsere beiden 8 - 9 jährigen Schmusebären haben ihren Schmuseplatz gefunden. Es hat zwar länger gedauert, aber jetzt können sie nach Herzenslust ihr neues Zuhause erkunden und ihren gewohnten Freigang, nach einer Eingewöhnungszeit, geniessen. Sie haben endlich ihre Dosenöffner gefunden, die auch den beiden etwas älteren Samtpfoten ihre ganze Liebe und Aufmerksamkeit schenken werden.

Der Abschied fiel der Pflegemama bei diesen beiden supersüßen Tieren nicht leicht. Im Katzenzimmer ist es jetzt richtig leer - aber wir wünschen Euch und Euren Menschen alles Liebe für noch eine lange Zukunft.




Othello heißt jetzt Gizmo

Der liebenswerte, schwarze Kater Othello hat jetzt "seine" Familie gefunden. Unter seinem neuen Namen Gizmo erforscht er jetzt sein neues Zuhause - und fordert viele Streicheleinheiten von seinen "Dosis".

Viel Spaß Gizmo beim Erkunden und bei deinen Abenteuern!




Whisky und Tequilla erobern das "Land hinter den Bergen bei den sieben Zwergen"

Hallo Frau Andres, hallo Frau Efferz,

 

wir hoffen Sie sind wieder gut nach Hause gekommen. Unsere zwei neuen Familienmitglieder haben sich schon richtig gut eingelebt. Sie toben, rennen, spielen und langsam wollen sie auch mal bekuschelt und gestreichelt werden. Sie fressen sehr gut und auch das Katzenklo wurde sofort angenommen. Die ersten zwei Tage haben sie unser Wohnzimmer und die Küche erkundet und vollkommen in Beschlag genommen. Seit gestern dürfen sie nun das Haus durchstreifen (Zimmer für Zimmer – jeden Tag ein neues). Die Nächte sind widererwartend sehr ruhig, dafür unterhalten sie uns den ganzen Abend. Wir haben festgestellt, dass fernsehen Nebensache wird. Was unsere alte Katze nicht geschafft hat, nämlich die Fliegengittertür zum Garten zu öffnen, haben die zwei Racker bereits am ersten Abend in Gemeinschaftsarbeit erledigt. Der Ausflug war Gott sei Dank nur von kurzer Dauer.  Seit gestern haben die zwei einen schönen Kratzbaum den sie im wahrsten Sinne des Wortes erobert haben. Wir hoffen, dass unsere Esszimmerstühle und unser Sofa dadurch doch etwas länger leben.

 

Nun zu den Namen. Wir haben uns  doch etwas schwer getan und erst einmal beobachtet. Unsere ursprüngliche Auswahl – Bonny und Clyde – passte leider nicht so ganz. Die zweite Wahl – Toffi und Fee – auch nicht wirklich. Die zwei kleinen heißen – Whisky und Tequila. Etwas ausgefallen, aber der Familienrat hat beschlossen, dass passt zu uns.

 

Ich habe Ihnen eine paar Bilder angehangen. Wir möchten uns noch mal recht herzlich bedanken und hoffen, wir bleiben in Verbindung.

 

„Hinter den Bergen bei den sieben Zwergen“ grüßt Sie

 

Tino, Anja, Analena und Finja Christalle




Kampf-Schmuser "Willy Winzig" hat seine Familie gefunden

Unser Kampf-Schmuser "Willy Winzig" hat seine Familie gefunden, in der er seine Dosis mit seinen Streichen und vor allen Dingen Schmuse-Attacken beglücken kann.

 

Viel Spaß Willy!




Katzenmädel "Rike" hat ihre eigenen Menschen gefunden

Auch Katzenmütterchen Rike konnte in der letzten Woche, nach dem Auszug ihrer kleinen Rasselbande, in ihr neues Zuhause umziehen.

Sie hat ihre eigenen Dosenöffner gefunden und kann endlich, nach einer Eingewöhnungszeit, ihren Freigang fortsetzen.

 

Viel Glück kleine Rike und viel Erfolg für deinen "Wiedereinstieg" ins Freigänger-Leben.




4 auf einen Streich

Die vier supersüßen Racker (alles Kater) von Katzenmutter Rike sind zusammen in ihr neues Zuhause umgezogen und werden sicherlich "die Bude auf den Kopf stellen". 

Wir werden sicherlich immer wieder von der "Vierer-Gang" hören.

Viel Spaß den neuen Dosenöffnern mit diesem samtpfötigen Quartett!!!!




Kater Lucky ist der Kumpel von Kaninchen Hubi

Liebe Frau Efferz,

hier einige Fotos von unserem Kater Lucky. Er hat sich sehr gut eingelebt. Jeden Tag aufs neue erfreuen wir uns an dem kleinen Tiger und sind sehr dankbar für ihre Vermittlung.
Wir glauben, dass Lucky sich hier sehr wohl fühlt und er vor Allem sehr glücklich ist seinen Jagdtrieb in unserem großen Garten ausleben zu können (ganz zum Nachteil der kleinen Mäuse :( ).
Im Anhang sende ich Ihnen ein paar Fotos, unter anderem mit seinem neuen Freund Hubi, unserem Kaninchen.

Vielen, vielen Dank für die Vermittlung, Sie haben unser Leben und unser Zuhause mit Ihrer Vermittlung um einiges schöner gemacht!

Viele Grüße,
Franziska Velten und Familie


Piri hat ihre Streichel-Menschen gefunden

Unsere kleine Piri hat sich in die Herzen ihrer neuen Dosenöffner geschnurrt. Seit der letzten Woche ist sie die alleinige Prinzessin in Bonn-Plittersdorf und hat das aufgeregte neue Frauchen voll in ihren zarten Pfoten.


Kater Tommy hat sein neues Zuhause gefunden

Kater Tommy hat sein neues Betätigungsfeld gefunden! Er ist in sein neues Zuhause und seine neue Familie umgezogen und hat dort auch einen neuen Kumpel gefunden. Nach der Eingewöhnungszeit kann er endlich wieder durch die Gegend streifen und alles erkunden.


"Notfellchen" Kater Munz ist in seine "Rentner-WG" umgezogen

Puuuhhh!!!! - Geschafft!!

Durch Mithilfe eines befreundeten Vereines ( www.tierrettung7gebirge.info) konnte Kater Munz

(ca. 10 - 11 Jahre alt, Schilddrüsenüberfunktion und Gräser- und Kräuter-Allergie = Spezialfutter) am Dienstag, 03.05.2016 in sein neues Zuhause einziehen und bildet jetzt ein wunderbares Team mit seinem neuen Dosenöffner in einer "Rentner-WG".

 

Vielen Dank auch an Frau Dr. Workert, Remagen-Ödingen, für die liebevolle und tolle Unterstützung!

 

Danke an Kalle Dreesbach und sein Team von der Tierrettung7gebirge!




Mogli darf jetzt der Farbtupfer sein

Die 10-jährige schwarze Katze Mogli hat ein wunderschönes Zuhause bekommen - sie ist jetzt der "Farbtupfer" auf dem Sofa - hier ist sie die alleinige Herrscherin bei ihren Dosenöffnern. 

Hier stehen nicht die "neuen Möbel" im Mittelpunkt, sondern das neue Familienmitglied und als solches wird Mogli jetzt auch angesehen.




Kater Apollo geht in Kalenborn auf die Jagd

Kater Apollo fand auf einem Reiterhof in Kalenborn ein neues Jagdgebiet. Er lebt dort mit anderen Katzen und Katern zusammen und kann dort nach Belieben rein und raus.


Kater Luni hat sein warmes Plätzchen gefunden

Kater Luni hat zum Glück sein neues Zuhause gefunden. Er ist jetzt bei einem älteren, sehr katzenerfahrenen Ehepaar der alleinige Kronprinz und fühlt sich dort "katerwohl".


Katze Mizzie hat ihren neuen Wirkungskreis gefunden

Das etwas scheue Katzenmädchen Mizzie hat endlich ihre neue Familie und damit ihren neuen Wirkungskreis gefunden.


Max und Moritz haben ihre Dosenöffner im Griff

Max und Moritz - die beiden Söhne von unserer Lotta - haben ihre neuen Dosenöffner voll im Griff.


Katzendame Lilli hat ihren neuen Palast gefunden

Lilli hat es geschafft - sie herrscht über eine neue Familie und ihr eigenes Reich mit einem tollen Garten. 


Kalli hat es geschafft

Auch Kater Kalli hat noch rechtzeitig vor Weihnachten seine neue Wirkungsstätte gefunden, hier kann er endlich sein, wozu er geboren wurde - Mäusejäger und Kater!


Max und Moritz können nun endlich ihre neue Heimat erkunden

die beiden kleinen Strolche Max und Moritz konnten zusammen in ihr neues Zuhause einziehen und erkunden nun ihre neue Heimat.


Karl der große Schmuser

Auch Karl, der große Charmeur, hat endlich, nach sehr langer Wartezeit, seinen neuen Wirkungskreis gefunden. 


Perserdame Penelope hat ihre eigene Familie gefunden

Persermama Penelope hat für ihre 3 Katerjungen besonders liebevoll gesorgt und lebt jetzt ihr eigenes Leben - sie ist nun endlich die Prinzessin, die sie schon immer sein wollte.


Perserjungs toben jetzt durch ihr eigenes Reich

alle 3 Perserkaterchen haben ihr neues Spielfeld gefunden und mischen ihre Familien richtig gut auf


Warten von Cherry ist vorbei

Unsere Glückskatze Cherry konnte jetzt endlich in ihr neues Heim umziehen - es hat auch lange gedauert, aber nun bist Du angekommen.


Teiny schnurrt jetzt in seinem eigenen Zuhause

Teiny hat seine "Dosenöffner" gefunden und freut sich in seinem neuen Zuhause auf viele Streiche


Sorgenkind Tapsi wird in ihrem neuen Zuhause umsorgt

Unser kleines Sorgenkind Tapsi hat ihr neues liebevolles Zuhause gefunden. Sie wird von "ihren" Menschen umsorgt und hat auch eine Spielkameradin gefunden. Der angeborene Herzfehler machte ihren neuen Dosenöffnern keine Angst und so hat Tapsi endlich das gefunden, was sie brauchte.


Fleckle hat es geschafft

Fleckle hat endlich eine neue Familie gefunden und genießt ihr neues Zuhause


Fraucke ist angekommen

Fraucke ist endlich in ihrem neuen Zuhause angekommen - mit ihrer "alten" Gespielin Tapsy hat sie sich auf der Pflegestelle nicht mehr verstanden. 

Sie hat jetzt eine Anstellung als Prinzessin und Schmusepartner gefunden und genießt die Ruhe!




Gismo hat es endlich geschafft

Der hübsche schwarze Schmusepanther Gismo hat endlich "seine" neuen Adoptiveltern gefunden und fühlt sich dort "katzenwohl"


Blacky und Bella sind zusammen umgezogen

Klein Blacky und seine Mama Bella haben ein gemeinsames Zuhause gefunden und fühlen sich bei ihren neuen Dosenöffnern sehr wohl


Kater Raphael grüßt aus Holzweiler

Kater Raphael ist in seinem neuen Zuhause angekommen


Raphael hat Spielkammeraden

Endlich kann ich wieder Mäuse fangen



Paul und Paula

Nach 7 Monaten und 3 Tagen haben Sie eine eigene Familie


Geronimo ist angekommen

Endlich ist Geronimo nach langer und aufopferungsvoller Pflege durch seine Pflegemama Regina in seinem neuen Zuhause angekommen.

Wir haben lange um sein Leben bangen müssen, aber jetzt ist es geschafft.

 Er ist jetzt der unumstrittene Herrscher.

 

Du hast es auch wirklich verdient, nach all Deinem Leid!!!





Spendenkonto:
Kreissparkasse Ahrweiler
Kto-Nr.: 815431
BLZ: 57751310
IBAN: DE27 5775 1310 0000 8154 31
BIC: MALADE51AHR